Mandat: Darunter versteht man den Auftrag, das Volk zu vertreten.

Militärische Maßnahmen: Dazu zählen Dinge wie Krieg.

Monarchie: Die Monarchie ist das Gegenstück zur Republik. Bei der Monarchie wird das Staatsoberhaupt durch eine Erbfolgeordnung bestimmt, das heißt, dass der Sohn der Queen in Großbritannien später ihr Amt übernehmen wird und König wird. In der Monarchie ist die Herrschaft des Staatsoberhauptes nicht befristet, sie gilt bis zum Tod.

Natürliche Person: Jeder Mensch mit Rechten und Pflichten. So wie du und ich.

nichtig: ungültig

Ordnungsruf: Wenn sich Abgeordnete unangemessene Worte an den Kopf werfen, kann der Landtagspräsident zur Ordnung rufen und die Abgeordneten an einen respektvollen Umgang miteinander erinnern.

Partei: In einer Partei schließen sich Menschen zusammen, die größtenteils die gleichen politischen Meinungen haben.

Petition: Wenn die Bürgerinnen und Bürger ein Anliegen haben, können sie dieses Anliegen dem Landtag schriftlich mit Hilfe einer Petition mitteilen. Sobald die Petition von einem Abgeordneten oder einem Mitglied der Landesregierung unterstützt wird, muss sie im Landtag verhandelt werden.

Plenum des Landtages/ des Nationalrates: Zu einem Plenum gehören alle Abgeordneten des Nationalrats, sie diskutieren über verschiedene Beschlüsse.

Prälaten: Ein höheres Amt in der Kirche, höher als ein Pfarrer.

Präsidialkonferenz: An der Präsidialkonferenz nehmen der Erste, der Zweite Landtagspräsident und die Klubobmänner / Klubobfrauen der Parteien teil.

Proporzsystem: Alle Parteien, die eine bestimmte Anzahl an Mandaten erreicht haben, haben auch einen Anspruch auf einen Sitz in der Regierung.

Linie Fusszeile